Tänze aus Mexiko

 

 

JARABILLO DE TRES 

Ein typischer Tanz aus Michoacán in Mexiko, ist der El Jarabillo de tres. Die Jarabillos sind die alten traditionellen Gesänge aus Michoacan. Die dargestellten Szenen basieren auf dem traditionellen Erntdankfest, bei dem das Glück und der Dank für die erfolgreiche Arbeit der Vergangenheit ausgedrückt werden. Dadurch wird die Motivation der Tanzenden deutlich, die ihre Freude und ihre Freiheit in ihren Bewegungen ausdrücken.

Un baile típico del estado de Michoacán en México es el "Jarabillo de Tres". Los Jarabillos son los tradicionales cantos antiguos de dicho estado. Las interpretaciones de las escenas, eran basadas en la tradicional "Fiesta de Agradecimiento por las Cosechas", en la que se agradecía la suerte del trabajo exitoso obtenido. Por esta razón, la motivación de los bailarines era evidente, lo cual era plasmado a través de su libertad en los movimientos.

 

LA BIKINA 

Wenn man über mexikanische Musik spricht, dann fällt der Name Rubén Fuentes. Fuentes stammt ursprünglich aus Jalisco, dem Bundesstaat, aus dem der Tequila kommt. Er ist ein klassischer Violinist und Komponist und ist der Autor der so genannten „Symphonischen Mariachi". Sein Meisterwerk ist „La Bikina", das wir jetzt aufführen.

 

 

LOS CUATRO PUNTOS CARDINALES 

oder "Die vier Himmelsrichtungen". Dieses Ritual ist ein zeremonieller Tanz, der seit etwa 500 Jahren von den indigenen Völkern der Olmeken und Totonaken in mehreren Orten Mexikos und Guatemalas zelebriert wird. Vermutlich handelte es sich ursprünglich um ein Ritual zur Fruchtbarkeit und Ertrag der Feldfrüchte oder um ein Ritual zu Ehren der Götter der Fruchtbarkeit. Vier Männer symbolisieren die vier Winde, ein fünfte Mann gilt als Symbol der Sonne. Sie begrüßen die Sonne und umkreisen ihn mehrmals. Dann bewegen sich die vier "Winde" beim Einsetzen der Musik.

 

Die Hochzeit der TARASCA 

ist der letzte Seufzer einer Tradition in Michoacán. In den Dorfgemeinschaften des Berglands nannte man die Hochzeit früher kánakua, was in der Sprache der Tarasca „Krone" bedeutet. Während der Vermählung hatte man eine Krone aus Brot auf dem Kopf. Heute ist diese durch eine mit kleinen Blumen ersetzt. Vor einem Altar mit verschiedenen religiösen Bildern und Kerzen kniende Gläubige danken ihrem Gott, dass er Ihnen erlaubt, die Hochzeit zu feiern.